Netzwelt

Reaktionen auf Rezo

Das CDU-Crescendo der Hilflosigkeit

Der Fettnäpfchenmarathon der Union in den sozialen Medien lenkt vom eigentlichen Problem der Schwesterparteien ab, schrieb Sascha Lobo in seiner Kolumne. Im Podcast reagiert er auf Leserkommentare.

Sean Gallup/Getty Images

Nicht das Problem: YouTube-Star Rezo

Sonntag, 02.06.2019   11:20 Uhr

Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #95 - Digitalpolitik der GroKo - Marathon im Fettnapf

Die Union habe nach der Veröffentlichung des Rezo-Videos "Die Zerstörung der CDU" alles falsch gemacht, was man falsch machen kann, schrieb Sascha Lobo in seiner Kolumne "Marathon im Fettnapf". Und sie habe das "auf außergewöhnlich kompromisslose Weise" getan, weshalb das eigentliche Problem ein wenig unterging: Entscheidend ist nicht die Social-Media-Bilanz der Partei, sondern ihre Politik. Da liefert sie nicht, was die Jugend von ihr verlangt.

Das haben viele Politiker von CDU und CSU bis heute nicht verstanden. Ihnen dämmert nur, dass sich der öffentliche Diskurs durch soziale Medien verändert hat. Aber alles, was ihnen dazu einfällt, sind ihre "gewohnten Werkzeuge des 20. Jahrhunderts", mit denen sie nun "das 21. Jahrhundert in den Griff bekommen" wollten, schrieb Lobo.

In seinem Podcast reagiert er auf die Zuschriften seiner Leserinnen und Leser. Die hatte er am Ende seiner Kolumne gefragt: "Was können wir aus dem Video-Erfolg von Rezo lernen?"

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" regelmäßig sonntags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Sascha-Lobo-Podcast abonnieren, er kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.

insgesamt 33 Beiträge
maneater 02.06.2019
1. die Schlacht gewonnen, aber den Krieg verloren
Die etablierten Parteien, die Gruenen eingeschlossen, wollen nicht verstehen, denn in dem Rezo Video war doch noch viel mehr Sprengstoff. Keiner hat das Thema , Rammstein und die Unterstuetzung amerikanischer Kriegspolitik [...]
Die etablierten Parteien, die Gruenen eingeschlossen, wollen nicht verstehen, denn in dem Rezo Video war doch noch viel mehr Sprengstoff. Keiner hat das Thema , Rammstein und die Unterstuetzung amerikanischer Kriegspolitik angesprochen, US - Atomsprengkoepfe in der Mitte Europas, mit Zustimmung der BR etc. Schweigen, Schweigen, Schweigen. Es ist wie Logorrhö, der Politiker-Mist, der rauskommt, verdeckt die eigentliche Aussage.
Thorkh@n 02.06.2019
2. Wie ist es möglich ...
... dass ein Mensch so stringent schreiben kann, aber beim Sprechen wie ein Meister des ASMR daher kommt? Das Thema kann noch so spannend sein, durch die ewigen Abschweifungen, das Herantasten an selbst banale Gedankengänge und [...]
... dass ein Mensch so stringent schreiben kann, aber beim Sprechen wie ein Meister des ASMR daher kommt? Das Thema kann noch so spannend sein, durch die ewigen Abschweifungen, das Herantasten an selbst banale Gedankengänge und das beliebte Zitieren längst verkompostierter Geistesgrößen verhilft Sascha Lobos Podcast mir einen Sonntag um den anderen dazu, tiefenentspannt ins Mittagschläfchen wegzugleiten. Danke Sascha.
kelcht 02.06.2019
3. @maneater #1
Den Drohnenkriegsführung Rammstrein Aspekt kann man auch komplett anders sehen. Nämlich wie vermeide ich im Krieg der gegen den IS durchaus geführt werden muss eigene tote, verstümmelte und traumatisierte Soldaten. Die kommen [...]
Den Drohnenkriegsführung Rammstrein Aspekt kann man auch komplett anders sehen. Nämlich wie vermeide ich im Krieg der gegen den IS durchaus geführt werden muss eigene tote, verstümmelte und traumatisierte Soldaten. Die kommen an der homefront nicht gut an. Kurden sind im übrigen noch unpräzieser als Drohnen. Um es aus einem nonpazifistischen nicht rezo Meinungsaspekte zu sehen. Ohne das man meine meinung als Durchfall abtun muss genausowenig wie lobos meinung weil er Ihre nicht zu 1000% herausstellt und teilt.
peter-11 02.06.2019
4. Thema warm halten
Rizo-Video war gestern, heute geht es um Frau Nahles und die SPD, daher ist das in der heutigen Medienlandschaft Schnee von gestern ... ähnlich wie Me too usw. ... max. 4 -8 Wochen und schon wieder in der Versenkung. Jetzt sogar [...]
Rizo-Video war gestern, heute geht es um Frau Nahles und die SPD, daher ist das in der heutigen Medienlandschaft Schnee von gestern ... ähnlich wie Me too usw. ... max. 4 -8 Wochen und schon wieder in der Versenkung. Jetzt sogar noch schneller ... Dieses unendlich schnelle Prasseln von Neuigkeiten verhindert irgendwie auch Nachhaltigkeit.
thoscha 02.06.2019
5.
Diese sogenannten "Volksparteien" haben uns - ihr VOLK - eigentlich schon vergessen. Benötigt werden wir nur noch um Sie (die Politiker) in Amt und Würden zu belassen durch unsere Bestätigung ihrer Person/Partei bei [...]
Diese sogenannten "Volksparteien" haben uns - ihr VOLK - eigentlich schon vergessen. Benötigt werden wir nur noch um Sie (die Politiker) in Amt und Würden zu belassen durch unsere Bestätigung ihrer Person/Partei bei den Wahlen. Zu mehr werden wir doch schon lange nicht mehr benötigt. Denn wenn die Möglichkeit bestehen würde, das Verfahren ohne uns durchzuziehen, hätten sie es schon längst getan. Doch die Veränderungen um die Voraussetzung dafür zu schaffen, wären immens. Eingriffe in die sensibelsten Bereiche unseres Grundgesetzes wären nur der Anfang vom Ende! Schröder & Merkel sind die Totengräber der Nation! Schröder hat mit der Demontage begonnen, Merkel hat sie gekonnt fortgesetzt und wer letztlich den Deckel auf den Topf setzt - das sei dahingestellt. Wenn sich bis 2020 definitiv nichts grundlegend ändert, werden wir - vielleicht noch nicht so extrem - jedoch eher unsere und ihre kinder, sich in einer Welt wiederfinden, die so erschreckend sein wird als wären alle biblischen Plagen zusammen auf die Menschheit losge- lassen worden. Geld und Gold kann man nicht essen!Und was willst du dir kaufenwenn es nichts mehr gibt und nichts mehr wächst - weil alles total vor die Hunde geht?! Dem Planeten ist es egal ob wir existieren oder nicht, also was jetzt?

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP