Panorama

Watzmann-Überschreitung

22-Jährige überlebt Sturz in 50 Meter Tiefe

Eine Frau aus Brandenburg wollte den Watzmann überqueren. Bei einem dramatischen Sturz verletzte sich die Bergsteigerin lebensgefährlich. Die Rettungsaktion zog sich wegen dichten Nebels über Stunden.

Bayerisches Rotes Kreuz/ DPA

Bergretter transportieren die zuvor am Watzmann abgestürzte Bergsteigerin

Sonntag, 28.07.2019   14:28 Uhr

Bei einer Watzmann-Überschreitung in den Berchtesgadener Alpen hat eine Bergsteigerin einen schweren Unfall überlebt: Die 22-Jährige stürzte 50 Meter tief und wurde dabei schwer verletzt. Das teilte das Bayerische Rote Kreuz (BRK) mit.

Demnach stürzte die Frau aus Brandenburg zwischen Hocheck und Mittelspitze durch gestuftes Gelände auf ein Schneefeld. Drei Bergsteiger hätten sich zu ihr abgeseilt und Erste Hilfe geleistet.

Doch wegen dichten Nebels habe die Frau über acht Stunden nicht gerettet werden können. Eine Rettung per Helikopter sei vor Ort nicht möglich gewesen.

Ein Großaufgebot an Bergrettern wurden dem BRK zufolge mit mehreren Hubschraubern in die Nähe der Unglücksstelle geflogen, von wo aus sie zu der Frau abstiegen. Sie sicherten demnach gefährliche Abschnitte und brachten dringend benötigte zusätzliche Ausrüstung zur Patientin.

"Ein überlebensnotwendiges Medikament wurde mit dem Heli von der Kreisklinik Berchtesgaden an die Nebelgrenze geflogen und dann sozusagen im Staffellauf von unseren Leuten zur Patientin gebracht", sagte Bereitschaftsleiter Rudi Fendt.

Schließlich sei die Frau auf einer Trage liegend mit einem Seilzug zum Berggrat gebracht worden. Am Nachmittag habe das Rettungsteam die "Hocheckhütte" erreicht. Von dort aus sei die Schwerverletzte, nachdem der Nebel sich auflöste, in eine Klinik in Salzburg gebracht worden.

Der Kriseninterventionsdienst der Bergwacht habe sich um die Begleiter der Frau gekümmert, darunter auch der Vater und die Schwester der Abgestürzten. Der Einsatz dauerte laut BRK insgesamt zwölf Stunden.

Mit 2713 Metern ist der Watzmann einer der höchsten Berge Deutschlands. Die Überschreitung der drei Watzmann-Gipfel Hocheck, Mittelspitze und Südspitze, zu der die junge Frau und ihre Begleiter aufgebrochen waren, gilt als besonders anspruchsvoll.

cop

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP