Panorama

Urteil in Ulm

Drei Jahre Haft für Altenpflegerin wegen sexuellen Missbrauchs von Seniorinnen

Eine Altenpflegerin missbrauchte zwei demenzkranke Seniorinnen und filmte ihre Taten. Jetzt ist die 47-Jährige verurteilt worden.

Miriam Steinruecken/ DPA

Die Angeklagte wurde unter anderem der Vergewaltigung in einem Fall und der sexuellen Nötigung schuldig gesprochen

Montag, 14.10.2019   13:50 Uhr

Wegen sexuellen Missbrauchs demenzkranker Frauen hat das Landgericht Ulm eine Altenpflegerin zu drei Jahren Haft verurteilt. Die Angeklagte wurde unter anderem der Vergewaltigung in einem Fall und der sexuellen Nötigung schuldig gesprochen.

Der Vorsitzende Richter sah es als erwiesen an, dass die 47-Jährige zudem Fotos und Videos ihrer Taten für einen Bekannten machte. Sie habe ihm auch in weiteren Fällen Fotos und Videos nackter Heimbewohner geschickt.

Die Staatsanwaltschaft hatte vier Jahre Haft gefordert, die Verteidigung eine Bewährungsstrafe. Die Taten wurden zwischen August und Oktober 2017 in einem Heim im Landkreis Göppingen begangen.

Lesen Sie hier mehr zum Pflegebetrug in Deutschland: Der Feind an meinem Bett

sen/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP