Panorama

Christina Aguilera über häusliche Gewalt

"Ich bin auch davon betroffen"

Christina Aguilera hat bei der Preisverleihung eines Frauenhauses eine emotionale Rede gehalten. Sie kennt das Leid der Frauen, die vor gewalttätigen Partnern fliehen - ihre Mutter war eine von ihnen.

JB Lacroix/ WireImage/ Getty Images

Christina Aguilera im September in Las Vegas

Mittwoch, 09.10.2019   16:08 Uhr

Christina Aguilera war fünf Jahre alt, als ihr persönlicher Horror endete. Ihre Mutter floh mit Christina und ihrer Schwester vor dem gewalttätigen Vater. Schutz fanden sie bei der Großmutter in Pennsylvania.

"Ich erinnere mich noch genau, wie mich mein Vater manchmal ins Gesicht schlug, wenn ich zu Hause sang", sagte Aguilera im Jahr 2006 dem SPIEGEL. Ihr Vater, ein U.S.-Army-Sergeant habe sie verprügelt, ihre Mutter und die Schwester. Diese Erlebnisse holten Aguilera nun offenbar ein.

Aguilera spendet einen Dollar von jedem verkauften Ticket ihrer Show in Las Vegas, wie "Entertainment Online" berichtet. Die Organisation "The Shade Tree" aus Las Vegas, die ein Frauenhaus betreibt, verlieh der Sängerin für ihr Engagement einen Preis.

Bei ihrem Dankeswort brach Aguilera in Tränen aus. Sie sagte, häusliche Gewalt sei ekelhaft und geschehe viel zu oft. Das Thema liege ihr sehr am Herzen, da sie mit Gewalt aufgewachsen sei. "Ich bin auch davon betroffen", sagte Aguilera unter Tränen.

Zuflucht bei der Großmutter

Ihre Mutter, ihre Schwester und sie seien mitten in der Nacht aufgebrochen, mit etwas Kleidung im Gepäck - und quer durchs Land zu ihrer Oma gefahren, um Schutz zu suchen. Ohne ihre Großmutter wären sie wohl in ein Frauenhaus gefahren, deswegen respektiere sie die Arbeit von "The Shade Tree" so sehr.

Ihre Worte kämen von Herzen. Deshalb seien ihr die Tränen egal und auch die verklebten Wimpern. "Denn es gibt Wichtigeres im Leben als Wimpern, nicht wahr?", sagte die Sängerin.

Aguilera, 38, sang Hits wie "Genie In A Bottle" und "What a Girl Wants". Sie gewann in ihrer Karriere sechs Grammys. Mit ihrem Ex-Mann Jordan Bratmann hat sie einen Sohn, mit ihrem Verlobten Matthew Rutler eine Tochter.

jpz

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP