Panorama

"Friends"-Star Lisa Kudrow

"Ich war ständig krank"

Millionen Menschen kennen Lisa Kudrow als dauerfröhliche Phoebe aus "Friends". So glücklich war die Schauspielerin damals aber nicht immer: Sie haderte mit ihrer Rolle in der Serie - und mit ihren Kolleginnen.

Michael Caulfield/ AP
Dienstag, 21.05.2019   17:51 Uhr

Vermutlich hätten viele Menschen in den Neunzigerjahren fast alles getan, um einmal mit den Stars der damals wohl bekanntesten Sitcom der Welt auf der Bühne zu stehen: "Friends". Die Schauspieler selbst fühlten sich damals allerdings nicht immer wohl vor der Kamera - das gilt zumindest für Lisa Kudrow, die in der Serie Phoebe spielte.

Sie habe sich neben ihren damaligen Kolleginnen Jennifer Aniston und Courteney Cox bisweilen deplatziert gefühlt, sagte Kudrow nun im Podcast "WTF" von Marc Maron. Die beiden Frauen seien sehr attraktiv gewesen, sie selbst habe sich hingegen ganz anders wahrgenommen: "Ich habe mich wie ein Berg von Frau neben ihnen gefühlt."

Dieses Thema beschäftigt die heute 55-Jährige seit Langem, wie sie Maron erzählte. "Unglücklicherweise sieht man als Frau gut aus, wenn man dünn ist." Sie bezahlte demnach oft einen hohen Preis, um diesem fragwürdigen Ideal zu entsprechen: "Wenn ich zu dünn war, war ich immer krank", sagte Kudrow. "Eine Erkältung, eine Nebenhöhlenentzündung - ich war ständig krank."

Fotostrecke

"Friends"-Star Lisa Kudrow: "Ich fühlte mich wie ein Berg von Frau"

Inzwischen bemühe sie sich, Frieden mit ihrem Körper zu schließen - und mit dem Alter: "Also gut, man wird älter. Das ist eine gute Sache. Was sollte daran schlecht sein?"

Kudrow spielte zehn Jahre lang in "Friends" mit, einer der erfolgreichsten Serien der TV-Geschichte. Sie lief von 1994 bis 2004 und machte die sechs Hauptdarsteller zu Top-Stars - das waren abgesehen von Kudrow noch Jennifer Aniston, Courteney Cox, Matthew Perry, Matt LeBlanc und David Schwimmer. Sie alle bekamen eine Million Dollar pro Episode (mehr über die Kultserie erfahren Sie hier) .

Kultserie "Friends"

Kudrow verriet nun auch, dass die sechs Stars aus der Serie noch heute in Kontakt stünden, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß: "Die Frauen mehr als die Männer." Vor ein paar Jahren hätten sie sich auch alle einmal zu einem gemeinsamen Abendessen getroffen, zu Hause bei Jennifer Aniston. "Wir haben einfach den ganzen Abend gelacht", sagte Kudrow, "das war ein großer Spaß."

mxw

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP