Panorama

Rhode Island

97-jährige Zwillingsschwestern erfrieren offenbar nach Sturz

Es ist eine tragische Geschichte: In den USA stürzt eine 97-Jährige, ihre Zwillingsschwester will Hilfe holen - und fällt ebenfalls. Am nächsten Morgen sind beide tot.

Google Street View

Haus von Jean Haley in Barrington, Rhode Island

Montag, 06.03.2017   11:20 Uhr

Vor 97 Jahren sind Martha Williams und Jean Haley gemeinsam auf die Welt gekommen. Nun starben beide gemeinsam auf tragische Weise: Offenbar erfroren die Zwillingsschwestern vor Haleys Haus, wie die "Washington Post" unter Berufung auf die Polizei von Barrington im US-Bundesstaat Rhode Island berichtet.

Was war passiert? Die Zwillinge hatten sich den Angaben zufolge in der Stadt mit ihrer jüngeren Schwester zum Abendessen getroffen. Die 89-Jährige setzte ihre Schwestern an Haleys Haus ab, das etwas abseits liegt, am Ende einer ruhigen Straße.

Dann, so vermuten es die Ermittler, stürzte Williams auf der Auffahrt zum Haus. Wahrscheinlich war sie auf dem Weg zu ihrem Auto. Haley wollte offenbar ins Haus, um Hilfe für ihre Zwillingsschwester zu holen. Doch in der Garage kam sie ebenfalls zu Fall, stolperte wohl über einen kleinen Teppich.

Nun lagen beide Schwestern hilflos am Boden. Martha Williams im Freien, bei Temperaturen von bis zu minus neun Grad Celsius. Jean Haley in der Garage, bei geöffnetem Tor.

Erst am nächsten Morgen entdeckte ein Nachbar die beiden Frauen. Sie wurden ins Rhode Island Hospital nach Providence gebracht. Ihr Zustand war allerdings so kritisch, dass sie kurze Zeit später starben, vermutlich erfroren sie infolge starker Unterkühlung.

Barringtons Polizeichef John LaCross nannte den Tod der beiden Frauen einen "tragischen Verlust".

wit

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP