Politik

Vereinbarung zwischen USA und Russland

Putin droht mit Nichtverlängerung von Abrüstungsvertrag

"Hundert Mal" habe sich Russland bereit gezeigt, den Waffenkontrollvertrag New Start zu erneuern - nun verliert Präsident Putin offenbar die Geduld. Der Vertrag mit den USA könnte damit 2021 auslaufen.

Sergei Chirikov / REUTERS

Wladimir Putin in Moskau

Donnerstag, 06.06.2019   15:27 Uhr

Eine wichtige Vereinbarung zur Reduzierung von Atomwaffen zwischen den USA und Russland könnte bald wirkungslos werden. "Wenn niemandem danach ist, das Abkommen zu verlängern - New Start - nun, dann werden wir es nicht tun", sagte Russlands Präsident Wladimir Putin am Rande des Wirtschaftsforums in St. Petersburg. Der New-Start-Vertrag zwischen den USA und Russland läuft im Jahr 2021 aus.

Putin warnte in dem Zusammenhang vor einem neuen weltweiten Wettrüsten. Der New-Start-Vertrag über die Kontrolle atomarer Angriffswaffen sei das letzte Instrument, das ein atomares Rüsten einschränke, sagte er. Sollte er nicht verlängert werden, "wird es überhaupt keine Instrumente mehr geben, die den Rüstungswettlauf einschränken".

Er wundere sich, dass die ganze Welt tatenlos und schweigend zusehe, wie die Errungenschaften der Vergangenheit gefährdet würden, sagte der Kremlchef. "Wir haben schon hundert Mal gesagt, dass wir bereit sind, aber niemand verhandelt mit uns."

Der damalige US-Präsident Barack Obama und sein russischer Kollege Dmitri Medwedew hatten den New-Start-Pakt 2010 unterzeichnet. Er sieht vor, die Nukleararsenale beider Nationen auf je 800 Trägersysteme und 1550 einsatzbereite Atomsprengköpfe zu verringern.

vks/dpa/AFP

insgesamt 63 Beiträge
Stereo_MCs 06.06.2019
1.
Dass er selber gerade Raketen Abkommen verletzt, https://www.tagesspiegel.de/politik/mittelstreckenraketen-russland-hat-offenbar-mehr-marschflugkoerper-als-bisher-bekannt/23969800.html und nebenbei in Syrien Kriegsverbrechen [...]
Dass er selber gerade Raketen Abkommen verletzt, https://www.tagesspiegel.de/politik/mittelstreckenraketen-russland-hat-offenbar-mehr-marschflugkoerper-als-bisher-bekannt/23969800.html und nebenbei in Syrien Kriegsverbrechen und eine humanitäre Katastrophe begeht, https://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-krieg-in-idlib-droht-die-schlimmste-humanitaere-katastrophe-des-jahrhunderts-a-1271055.html ist mir in seinem "Friedensapell" etwas zu kurz gekommen.
bernteone 06.06.2019
2. Abrüstung steht nicht auf Trumps
Agenda . Rüstung bedeutet Milliarden und das ist die einzige Sprache die das Kapital versteht . Ich glaub die Russen haben einen Rüstungsetat der ca 15 % von dem der USA entspricht und selbst das ist den USA nicht genug .
Agenda . Rüstung bedeutet Milliarden und das ist die einzige Sprache die das Kapital versteht . Ich glaub die Russen haben einen Rüstungsetat der ca 15 % von dem der USA entspricht und selbst das ist den USA nicht genug .
MisterD 06.06.2019
3. Wäre wirklich mal interessant...
wieso Putin glaubt ein erneutes Wettrüsten gegen die NATO jetzt "gewinnen" bzw. zumindest mithalten zu können? Das hat doch schonmal nicht funktioniert? Und die Situation der russischen Wirtschaft hat sich auch nicht [...]
wieso Putin glaubt ein erneutes Wettrüsten gegen die NATO jetzt "gewinnen" bzw. zumindest mithalten zu können? Das hat doch schonmal nicht funktioniert? Und die Situation der russischen Wirtschaft hat sich auch nicht verbessert seit 1990?
hei-nun 06.06.2019
4. was will der Artikel ?
Wenn es keine Information dazu gibt, wie es die USA (Trump ?) sehen und ob Putin recht hat oder nur eines seiner Spielchen spielt, dann ist der ganze Artikel sinnlos !
Wenn es keine Information dazu gibt, wie es die USA (Trump ?) sehen und ob Putin recht hat oder nur eines seiner Spielchen spielt, dann ist der ganze Artikel sinnlos !
muellerthomas 06.06.2019
5.
Die Russen geben über 4% ihrer Wirtschaftsleistung für Rüstung aus, die USA ca. 3% - für die russische Wirtschaft ist der Rüstungssektor also deutlich wichtiger für für die USA.
Zitat von bernteoneAgenda . Rüstung bedeutet Milliarden und das ist die einzige Sprache die das Kapital versteht . Ich glaub die Russen haben einen Rüstungsetat der ca 15 % von dem der USA entspricht und selbst das ist den USA nicht genug .
Die Russen geben über 4% ihrer Wirtschaftsleistung für Rüstung aus, die USA ca. 3% - für die russische Wirtschaft ist der Rüstungssektor also deutlich wichtiger für für die USA.

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP