Reise

Trauminsel

Mauritius möchte wachsen

Das Urlaubsparadies Mauritius möchte seine kleineren Inseln stärker touristisch nutzen. Im Naturschutzgebiet Ile aux Aigrettes soll künftig der Öko-Tourismus gefördert werden.

Montag, 21.01.2002   06:11 Uhr

Frankfurt/Main - Auch auf den Inseln Rodrigues knapp 600 Kilometer östlich der Hauptinsel sowie Agaléga mehr als 1000 Kilometer weiter nördlich im Indischen Ozean soll der Tourismus ausgebaut werden, wie das Mauritius Informationsbüro in Frankfurt mitteilt.

So ist zum Beispiel auf Agaléga, das bereits näher bei den Seychellen als bei Mauritius liegt, der Bau eines ersten exklusiven Resorthotels geplant. Auch an der Südküste der Hauptinsel sind den Angaben zufolge fünf neue Hotels in Planung.

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP