Reise

Hamburger Cruise Days

Kaffeekränzchen der Kreuzfahrtgiganten

Sieben Meeresgiganten geben sich im Hamburger Hafen ein Stelldichein. In der Nacht zu Mittwoch ist der Transatlantikliner "Queen Mary 2" eingelaufen, bis zum Sonntag folgen bei den Cruise Days weitere der schönsten und größten Kreuzfahrtschiffe der Welt.

Mittwoch, 30.07.2008   09:15 Uhr

Hamburg - Mit den ersten Hamburg Cruise Days feiert die Hansestadt in dieser Woche ein neues maritimes Spektakel. Die "Queen Mary 2" und fünf weitere Schiffe nehmen gleichzeitig Kurs auf die Hansestadt. Elbe und Hafen werden zur Bühne für schwimmende Schönheiten.

Das fünftägige Fest beginnt am Mittwoch mit der Ankunft der auch Königin der Meere genannten "Queen Mary 2". Allerdings werden nur Frühaufsteher oder Nachtschwärmer die Ankunft beobachtet haben: Der 345 Meter lange Luxusliner traf gegen 1.10 Uhr an den Landungsbrücken ein - und wird am Donnerstagmorgen um 4 Uhr wieder den Hafen verlassen.

Am Samstag besuchen das Clubschiff "AIDAaura", die "Astor" und die als "Traumschiff" bekannte "Deutschland" sowie am Sonntag die "Columbus" die Hansestadt. Außerdem wird die 118 Meter lange Windjammer "Sedov", erwartet. Vor Anker im Hamburger Hafen liegt bereits das Museumsschiff "Cap San Diego".

Neben Rundfahrten auf der Elbe wird Kreuzfahrtinteressierten in der ganzen Stadt Programm geboten, in der Fischauktionshalle veranstalten die Reedereien eine Kreuzfahrtmesse und informieren über Reisen, Routen und Schiffe. Schiffsparaden und Feuerwerke sowie Shows an Land und auf dem Wasser stehen am Wochenende auf dem Programm.

Abends will der Lichtkünstler Michael Batz Gebäude entlang der Elbe und im Hafen in blaues Licht tauchen. Das Projekt "Blue Port" wird am Mittwochabend beim "Grand Opening" unter anderem von Ex-Tennisstar Boris Becker und Schauspieler Til Schweiger in der Hafencity gestartet.

Die Kreuzfahrtschiffe selbst sind nach Veranstalterangaben aus Sicherheitsgründen für das Publikum nicht geöffnet. Auf der "Sedov" und der "Cap San Diego" dagegen können Besuche und Fahrten während der Cruise Days gebucht werden. Das Kreuzfahrtfestival endet am Sonntag um 22.30 Uhr - dann erlischt der "Blue Port".

Die Cruise Days sollen künftig alle zwei Jahre Hamburg als attraktiven Ort für Kreuzfahrtschiffe und ihre Reedereien präsentieren. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit einigen hunderttausend Besuchern in den fünf Tagen.

Hamburger Cruise Days

Schiff Einlaufen Auslaufen Liegeplatz
"Queen Mary 2" 30. Juli, 2:30 Uhr 31. Juli, 4 Uhr Hamburg Cruise Center, Terminal 1
"MS Deutschland" 2. August, 6 Uhr 2. August, 21 Uhr Hamburg Cruise Center, Terminal 2
"Aidaaura" 2. August, 8 Uhr 2. August, 21 Uhr Hamburg Cruise Center, Terminal 1
"MS Columbus" 3. August, 7 Uhr 3. August, 20.30 Uhr Hamburg Cruise Center, Terminal 1
"Sedov" 31. Juli, 8 Uhr 3. August, 20.30 Uhr Landungsbrücken 8 und 9
"MS Astor" 2. August, 7:30 Uhr 2. August, 21 Uhr Überseebrücke
3. August, 7:30 Uhr 3. August, 20.30 Uhr Überseebrücke
"Cap San Diego" Liegt dauerhaft im Hafen Nimmt an Paraden teil Überseebrücke

Die Ein- und Auslaufzeiten können sich aus aktuellen Gründen verschieben. Quelle: www.hamburgcruisedays.de

abl/dpa/AP

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP