DER SPIEGEL

Cocktail

Als Vorgeschmack für das Pariser Menu kredenzte der russische Außenminister seinen drei westdiplomatischen Kollegen einen seiner überraschenden Molotow-Cocktails. In einer Note forderte er die Westmächte auf, noch innerhalb der friedensvertraglich Italien zugesagten Jahresfrist (15. September) eine Außenministerkonferenz über die Zukunft der italienischen Kolonien einzuberufen. Der Westen ist sich noch uneinig, nahm den Vorschlag aber mißtrauisch an. ("Rußland will sich bei den Italienern Liebkind machen", schrieb Daily Telegraph.) Frankreich und die USA sind bereit, den Italienern das Somaliland wieder zu treuen Händen zu übergeben. Die Briten sind dagegen. In Amerika ist die italienische Kolonialfrage darüber hinaus zu einem zugkräftigen Stimmenmagnet der aus Italien stammenden Wählerschaft geworden. Molotow drängt auf termingemäße Erledigung. Falls bis zum 15. September keine Einigung erzielt wird, muß das italienische Kolonialproblem der UNO-Vollversammlung vorgelegt werden.

DER SPIEGEL 37/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung