Sport

Bayern-Sportdirektor

Salihamidzic rüffelt Lewandowski für Transfer-Kritik

Der Torjäger hatte sich öffentlich in die Transferpolitik des Klubs eingemischt, dafür gab es eine Ansage des Sportdirektors: Hasan Salihamidzic hat Robert Lewandowski kritisiert.

Arne Dedert/ DPA

Haben sich einiges zu sagen: Bayern-Angreifer Robert Lewandowski (l.), Sportdirektor Hasan Salihamidzic

Montag, 02.09.2019   08:53 Uhr

Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat Torjäger Robert Lewandowski für dessen öffentliche Kritik an der Transferpolitik des Rekordmeisters gerügt. Er habe ihm gesagt, "dass er sich bitte um meinen Job oder den Job von Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß nicht sorgen muss - und schon gar nicht öffentlich. Das steht ihm nicht zu. Ich glaube, dass er das verstanden hat", sagte Salihamidzic dem "Kicker".

Lewandowski hatte während der USA-Reise der Münchner in der Sommerpause, nach der0:2-Niederlage im Supercup gegen Borussia Dortmund und auch in einem "Sport Bild"-Interview Verstärkungen für den FC Bayern angemahnt.

Damals hatten die Münchner Lucas Hernández (Atlético Madrid), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) und Fiete Arp (Hamburger SV) verpflichtet. Mittlerweile sind noch Philippe Coutinho (FC Barcelona), Ivan Perisic (Inter Mailand) und Michaël Cuisance (Borussia Mönchengladbach) hinzugekommen.

Der 42-jährige Salihamidzic erneuerte zudem seine Aussage, beim FC Bayern nie unter einem anderen Sportvorstand zu arbeiten. Dies sei "unverrückbar. Ich fülle schon jetzt als Sportdirektor das Aufgabenfeld eines Sportvorstandes aus." Der Vertrag von Salihamidzic in München läuft im kommenden Sommer aus.

"Klar habe ich Lust, weiterzumachen", sagte Salihamidzic nun: "Ich trage eine große Verantwortung, kann gestalten, und natürlich muss ich auch einiges aushalten. Aber damit kann ich umgehen, das habe ich gezeigt."

bka/sid/dpa

insgesamt 39 Beiträge
Bärwurz 1412 02.09.2019
1. Na, nu is der Lewa
bestimmt demoralisiert. Brazzo soll mal lieber an seine eigene Zukunft denken. Mit nicht vorhandenen Muskeln spielen wirkt lächerlich.
bestimmt demoralisiert. Brazzo soll mal lieber an seine eigene Zukunft denken. Mit nicht vorhandenen Muskeln spielen wirkt lächerlich.
zeisig 02.09.2019
2. Schnee von gestern.
Liebe SPON-Redaktion, die neue Saison läuft schon seit zwei Wochen. Die Meldung über die Lewandowski Kritik ist uralt (irgendwann während der Saisonvorbereitung). Stand damals schon überall zu lesen. Ich muß mich schon sehr [...]
Liebe SPON-Redaktion, die neue Saison läuft schon seit zwei Wochen. Die Meldung über die Lewandowski Kritik ist uralt (irgendwann während der Saisonvorbereitung). Stand damals schon überall zu lesen. Ich muß mich schon sehr wundern.
lesheinen 02.09.2019
3.
Nun, Brazzo hat seine Kritik erneuert, es wurde also kein Schnee von gestern als herausragendes Ereignis dargestellt. Natürlich ist das ein "Starker Mann"-Gehabe des Sportdirektors. Der Zeitpunkt ist ja auch passend. [...]
Nun, Brazzo hat seine Kritik erneuert, es wurde also kein Schnee von gestern als herausragendes Ereignis dargestellt. Natürlich ist das ein "Starker Mann"-Gehabe des Sportdirektors. Der Zeitpunkt ist ja auch passend. Bayern überzeugt ja z. Zt. schließlich fußballerisch. Da kann man schon mal darauf aufmerksam machen, was man alles geleistet hat. Dass Bayern, wenn überhaupt, erst in den letzten Transferminuten die Kurve bekommen hat, kann man verdecken. Wäre ich an der Stelle der Verantwortlichen gewesen, hätte ich Lewandowskis Bemerkungen nach dem Motto "Was scherts den Baum, wenn ein Schwein sich daran reibt" mit den Worten abgetan, dass jeder seine Meinung äußern dürfe. Dass er richtig lag, sieht man an der dünnhäutigen Reaktion.
feuerfloh 02.09.2019
4. "unverrückbar"
Soso. Es bleibt dennoch der Eindruck, dass er eher der Frühstücksdirektor des FC Bayern ist. Und generell sind totale Aussagen meist gefährlich, egal, ob sie unverrückbar, unabänderlich oder unwiderruflich sind. Wer weiß [...]
Soso. Es bleibt dennoch der Eindruck, dass er eher der Frühstücksdirektor des FC Bayern ist. Und generell sind totale Aussagen meist gefährlich, egal, ob sie unverrückbar, unabänderlich oder unwiderruflich sind. Wer weiß denn schon, welcher Wind morgen weht und man dann seine "unverrückbaren" Feststellungen ganz schnell als Schnee von gestern abtun muss...
aprilhh 02.09.2019
5.
Nee Wunderlich ist das nicht. Dortmund verliert bei einem Aufsteiger und SPON hat einen (1) Artikel dazu. Und da der BVB im Moment der Liebling aller ist, muss jetzt schnell abgelenkt werden mit dem Lieblingsthema der [...]
Zitat von zeisigLiebe SPON-Redaktion, die neue Saison läuft schon seit zwei Wochen. Die Meldung über die Lewandowski Kritik ist uralt (irgendwann während der Saisonvorbereitung). Stand damals schon überall zu lesen. Ich muß mich schon sehr wundern.
Nee Wunderlich ist das nicht. Dortmund verliert bei einem Aufsteiger und SPON hat einen (1) Artikel dazu. Und da der BVB im Moment der Liebling aller ist, muss jetzt schnell abgelenkt werden mit dem Lieblingsthema der Medien. Die Transferpolitik des FCB. Auch bei Sky90 gestern verlor niemand ein Wort über die Blamage des BVB. Aber dafür viel Bandwagon-Meinung über die na..... Überraschung! Transferpolitik des FCB.

Verwandte Themen

Fotostrecke

Die Bundesliga-Trainer des FC Bayern

Trainer Amtszeit
Tschik Cajkovski 01.07.1965 - 30.06.1968
Branko Zebec 01.07.1968 - 13.03.1970
Udo Lattek 14.03.1970 - 02.01.1975
Dettmar Cramer 16.01.1975 - 30.11.1977
Guyla Lorant 02.12.1977 - 28.02.1979
Pal Csernai 01.03.1979 - 16.05.1983
Reinhard Saftig 17.05.1983 - 30.06.1983
Udo Lattek 01.07.1983 - 30.06.1987
Jupp Heynckes 01.07.1987 - 08.10.1991
Sören Lerby 09.10.1991 - 10.03.1992
Erich Ribbeck 11.03.1992 - 27.12.1993
Franz Beckenbauer 28.12.1993 - 30.06.1994
Giovanni Trapattoni 01.07.1994 - 30.06.1995
Otto Rehhagel 01.07.1995 - 27.04.1996
Franz Beckenbauer 29.04.1996 - 30.06.1996
Giovanni Trapattoni 01.07.1996 - 30.06.1998
Ottmar Hitzfeld 01.07.1998 - 30.06.2004
Felix Magath 01.07.2004 - 31.01.2007
Ottmar Hitzfeld 01.02.2007 - 30.06.2008
Jürgen Klinsmann 01.07.2008 - 27.04.2009
Jupp Heynckes 28.04.2009 - 30.06.2009
Louis van Gaal 01.07.2009 - 10.04.2011
Andries Jonker 11.04.2011 - 30.06.2011
Jupp Heynckes 01.07.2011 - 30.06.2013
Josep Guardiola 01.07.2013 - 30.06.2016
Carlo Ancelotti 01.07.2016 - 28.09.2017
Jupp Heynckes 28.09. 2017 - 30.06.2018
Niko Kovac seit 01.07.2018

Fotostrecke

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP