Sport

Ex-Nationalspieler

Bierhoff will Klose zum DFB locken

Miroslav Klose hat seine Karriere als Nationalspieler zwar beendet. Sein Weg beim DFB könnte aber weitergehen. Manager Oliver Bierhoff würde den 36-Jährigen gerne für den Verband verpflichten.

DPA

Weltmeister Klose: "Für unsere Sache begeistern"

Dienstag, 31.03.2015   10:43 Uhr

Teammanager Oliver Bierhoff hält ein Engagement von Miroslav Klose beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) nach dem Ende von dessen Spielerkarriere für möglich. "Ich denke schon, dass wir ihn für unsere Sache begeistern können", sagte Bierhoff der "Bild"-Zeitung.

Auf die Frage, ob der Torjäger im Jahr 2020 eine Junioren-Auswahlmannschaft des DFB trainieren werde, sagte Bierhoff: "Es hängt von Miro ab. Er ist ja in einem engen Kontakt mit Sportdirektor Hansi Flick und hat ja gesagt, den Trainerschein machen zu wollen."

DFB-Rekordtorschütze Klose hatte nach 137 Länderspielen mit 71 Treffern seine Auswahlkarriere nach dem WM-Titel im vorigen Jahr beendet. Der 36-Jährige hatte in der vorigen Woche im "Kicker" ein Amt als DFB-Nachwuchstrainer als reizvoll bezeichnet, als sein Ziel aber die Bundesliga genannt. Er könne sich nicht vorstellen, immer in der Jugend zu bleiben.

Fotostrecke

Miroslav Kloses Rücktritt: Perfekter Abschied

aha/dpa

insgesamt 20 Beiträge
jujo 31.03.2015
1. ...
Ich will dem sympathischen Klose nichts nachsagen. Das sieht mir aber sehr nach Seilschaft oder Steigbügel halten von Bierhoff aus
Ich will dem sympathischen Klose nichts nachsagen. Das sieht mir aber sehr nach Seilschaft oder Steigbügel halten von Bierhoff aus
Beinlausi 31.03.2015
2. Harte Anschuldigungen...
Nicht, dass alte Kameraden mal was füreinander tun würden, wenn sie sich mögen UND für kompetent halten ... Ich denke, das ist normal und auch in Ordnung.
Nicht, dass alte Kameraden mal was füreinander tun würden, wenn sie sich mögen UND für kompetent halten ... Ich denke, das ist normal und auch in Ordnung.
absinthe 31.03.2015
3. normal und richtig
Die Erfahrung von 137 Länderspielen ist absolut wertvoll und kann mit keiner Ausbildung ersetzt werden. Daher ist es nur normal und richtig zu versuchen, solche Ausnahmenationalspieler an den Verband zu binden. Außerdem ist [...]
Die Erfahrung von 137 Länderspielen ist absolut wertvoll und kann mit keiner Ausbildung ersetzt werden. Daher ist es nur normal und richtig zu versuchen, solche Ausnahmenationalspieler an den Verband zu binden. Außerdem ist Klose von Charakter her tadellos.
räbbi 31.03.2015
4.
Ja eben, was soll er da beim DFB?
Zitat von absintheDie Erfahrung von 137 Länderspielen ist absolut wertvoll und kann mit keiner Ausbildung ersetzt werden. Daher ist es nur normal und richtig zu versuchen, solche Ausnahmenationalspieler an den Verband zu binden. Außerdem ist Klose von Charakter her tadellos.
Ja eben, was soll er da beim DFB?
shooop 31.03.2015
5. @jujo
Vielleicht ist der Klose aber auch einfach ein guter und steckt in der Materie drinne und bringt die nötigen Eigenschaften für so einen Job mit? Wo läuft denn da die Grenze zwischen Seilschaft und Kompetenz? So klar ist das [...]
Vielleicht ist der Klose aber auch einfach ein guter und steckt in der Materie drinne und bringt die nötigen Eigenschaften für so einen Job mit? Wo läuft denn da die Grenze zwischen Seilschaft und Kompetenz? So klar ist das nämlich nicht immer zu trennen.

Verwandte Themen

Deutsche Rekord-Nationalspieler

Name Jahre Spiele
Lothar Matthäus 1980-2000 150
Miroslav Klose 2001-2014 137
Lukas Podolski 2004-2016 129
Bastian Schweinsteiger 2004-2016 121
Philipp Lahm 2004-2014 113
Jürgen Klinsmann 1987-1998 108
Jürgen Kohler 1986-1998 105
Hans-Jürgen Dörner 1969-1985 105
Joachim Streich 1969-1984 105
Per Mertesacker 2004-2014 104
Franz Beckenbauer 1965-1977 103
Jürgen Croy 1967-1981 102
Thomas Häßler 1988-2000 101
Ulf Kirsten 1985-2000 100

Quelle: DFB

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP