Sport

Erfolg gegen Jamaika

Hattrick - Cristiane schießt Brasilien zum Auftaktsieg

Die WM-Vorbereitung hatte Brasilien verhunzt. Gegen Außenseiter Jamaika gab sich das Team aber keine Blöße - vor allem dank der überragenden Stürmerin Cristiane.

Laurent Cipriani / AP

Brasiliens Cristiane (Mitte): Zwei Treffer gegen Jamaika

Sonntag, 09.06.2019   17:23 Uhr

Brasilien hat einen erfolgreichen Start in die Fußball-WM hingelegt. Gegen Jamaika feierten die Brasilianerinnen einen souveränen 3:0 (1:0)-Sieg. Die Treffer erzielte allesamt Stürmerin Cristiane (15., 50. und 64. Minute).

Brasilien gegen Jamaika - bei kaum einem WM-Gruppenspiel ist das Leistungsgefälle zwischen zwei Teams auf dem Papier so groß wie in dieser Partie. Brasilien ging als Nummer zehn der Weltrangliste ins Spiel, Jamaika als Nummer 53, kein WM-Team ist niedriger angesiedelt. Dass die Reggae Girlz überhaupt noch Fußball spielen, ist einer Kuriosität zu verdanken - die Geschichte dahinter lesen Sie hier.

Jeff Pachoud / AFP

Torschützin Cristiane (2.v.r.), Teamkolleginnen

Ein bisschen Hoffnung auf eine Überraschung hatte Jamaika trotzdem - und das lag an der brasilianischen Formschwäche. Die vergangenen neun Spiele vor der WM hatte das Team allesamt verloren und dabei insbesondere in der Abwehr nicht souverän gewirkt. Zudem fehlte Superstar Marta, die beste Torschützin der WM-Geschichte, die 33-Jährige saß angeschlagen auf der Bank und fieberte von dort sichtlich mit. Gegen Jamaika war all das aber kein Problem.

Angeführt von der starken Andressa, die mit ihren Pässen in die Tiefe immer wieder Chancen vorbereitete, waren die Brasilianerinnen das klar gefährlichere Team. Dass die Partie nicht früher entschieden war, lag auch an Jamaikas Torhüterin, der 19 Jahre alten Sydney Schneider. Diese parierte zweimal gegen Debinha (8., 26.) und wehrte dann sogar einen Elfmeter ab - ausgerechnet gegen Andressa (39.).

WM-Ranking

Da führte Brasilien allerdings längst, Cristiane hatte nach einer Andressa-Flanke zum 1:0 getroffen. Kurz nach der Pause erhöhte die 34-Jährige nach einer flachen Hereingabe von Debinha auf 2:0, das dritte Tor erzielte sie dann per direkt verwandeltem Freistoß, der Ball prallte an die Unterkante der Latte und von dort hinter die Linie. Für Cristiane war es der insgesamt zehnte WM-Treffer.

Jamaika wurde nur vereinzelt gefährlich, und dann war meist Starstürmerin Khadija Shaw involviert. Die 22-Jährige scheiterte aber unter anderem an Torhüterin Bárbara (36.). Eine gute Gelegenheit aufs 1:2 vergab auch Allysson Swaby, die aus kurzer Distanz übers Tor schoss (61.). Am Ende hatten die Reggae Girlz sogar Glück, nicht höher zu verlieren - Ludmila vergab in der Schlussphase gleich zwei klare Chancen (80., 88.).

Durch den Erfolg ist Brasilien nach dem ersten Spieltag der Gruppe C Erster vor Italien, das zuvor einen Last-minute-Sieg über Australien gefeiert hatte.

Brasilien - Jamaika 3:0 (1:0)
1:0 Cristiane (15.)
2:0 Cristiane (50.)
3:0 Cristiane (64.)
Brasilien: Bárbara - Leticia Santos, Kathellen (ab 76. Daiane), Monica, Tamires - Andressa, Formiga, Thaisa, Debinha - Beatriz (ab. 65. Geyse), Cristiane (ab 65. Ludmilla)
Jamaika: Schneider - Bond-Flasza, Plummer, Allyson Swaby, Blackwood - Chantelle Swaby, Solaun (ab 72. Asher), Sweatman - Matthews (ab 62. Brown), Shaw, Carter (ab 79. Cameron)
Gelbe Karten: Formiga, Daiane - Plummer
Zuschauer: 17.668

mon

Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP