Sport

Premier League

Spektakel gegen Tottenham - Aubameyang rettet Arsenal das Remis

Kein Sieger im Nord-London-Derby, aber ein rauschendes Fußballfest. Die Spurs führten zunächst 2:0, doch dann kam Arsenal mit Wucht und Pierre-Emerick Aubameyang zurück.

Ben Stalsall/AFP

Vorlagengeber Matteo Guendouzi umarmt den Torschützen zum 2:2, Pierre-Emerick Aubameyang

Sonntag, 01.09.2019   22:01 Uhr

Der FC Arsenal und Tottenham Hotspur haben sich im Nord-London-Derby 2:2 (0:2) getrennt. Die Spurs waren zunächst durch Christian Eriksen (10. Minute) und Harry Kane (40. Foulelfmeter) 2:0 in Führung gegangen, Alexandre Lacazette (45.+1) und Pierre-Emerick Aubameyang sorgten (71.) für den Ausgleich der Gunners im Emirates Stadium.

Leno patzt, Eriksen trifft

Hohe Erwartungen münden nicht häufig in großen Spielen. Das war dieses Mal anders. Arsenal und die Spurs boten sich über 90 Minuten hinweg einen temporeichen Schlagabtausch, bei dem noch weit mehr als vier Treffer hätten fallen können. Der erste ging dabei auf die Kappe des deutschen Arsenal-Torhüters Bernd Leno. Einen Schussversuch von Erik Lamela ließ er überraschenderweise zur Seite abprallen, der durchgelaufene Eriksen musste in der zehnten Minute nur noch zur Führung für die Gäste einschieben.

David Klein/REUTERS

Jubel der Spurs nach dem 2:0

Auch dem 2:0 ging ein Fehler der Arsenal-Abwehr voraus: Harry Winks spielte auf dem linken Flügel Katz und Maus mit seinen Gegenspielern und passte dann in die Mitte zu Son Heung-min, der von Granit Xhaka plump gefoult wurde. Kane schickte Leno in die falsche Ecke - 2:0. Doch die immer wieder über Nicolas Pepé und Aubameyang mit viel Tempo über die Flügel spielenden Gastgeber kamen noch vor dem Halbzeitpfiff zum Anschlusstreffer. Der bis dahin unauffällige Lacazette sorgte für das 1:2, nachdem er sich im Strafraum mit einer großartigen Ballannahme den notwendigen Platz verschafft hatte, um mit einem fulminanten Linksschuss zu verkürzen.

Aubameyang belohnt stürmisches Arsenal

In der zweiten Hälfte wurde der Druck von Arsenal immer stärker, doch die beste Chance hatten zunächst die Gäste: Kane traf mit einem Schuss aus halbrechter Position nur den Pfosten (59.). Auf der Gegenseite hätte Dani Ceballos keine zwei Minuten nach seiner Einwechslung fast den Ausgleich erzielt (65.). Der fiel dann in der 71. Minute: Matteo Guendouzi wurde von mehreren Spurs-Defensivspielern nicht attackiert und nutzte den Platz, um einen Ball in die Schnittstelle zwischen die beiden Innenverteidiger der Spurs zu schlagen. Aubameyang lenkte den Ball mit der Fußspitze vorbei an Lloris - der Ausgleich.

Mit diesem Ergebnis rückt Arsenal auf Platz fünf der Tabelle vor, Tottenham ist nun Neunter. Nach der Länderspielpause empfangen die Spurs am 14. September Crystal Palace, tags darauf muss Arsenal zum FC Watford.

FC Arsenal - Tottenham Hotspur 2:2 (0:2)
0:1 Eriksen (10.)
0:2 Kane (40. Foulelfmeter)
1:2 Lacazette (45.+1)
2:2 Aubameyang (70.)
Arsenal: Leno - Maitland-Niles, Sokratis, David Luiz, Kolasinac - Torreira (63. Dani Ceballos), Xhaka, Guendouzi - Pepé, Lacazette (67. Mkhitaryan), Aubameyang
Tottenham: Lloris - Sánchez, Alderweireld, Vertonghen, Rose - Sissoko, Winks, Lamela (60. Dele), Son (79. Lo Celso), Eriksen - Kane
Schiedsrichter: Martin Atkinson
Gelbe Karten: Sokratis, Xhaka, Lacazette / Rose, Sánchez, Winks, Lamela, Eriksen
Zuschauer: 60.333

mfu

Sagen Sie Ihre Meinung!

Verwandte Themen

Fotostrecke

Die englischen Meister seit 2000

Jahr Verein
2018 Manchester City
2017 FC Chelsea
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP