Sport

Eklat im türkischen Fußball

Fan verprügelt Schiedsrichter-Assistenten

Bei einem Liga-Spiel in der Türkei hat ein Fußballfan einen Schiedsrichter-Assistenten angegriffen. Die Partie zwischen Trabzonspor und Fenerbahce Istanbul wurde abgebrochen.

Sonntag, 24.04.2016   22:06 Uhr

Eklat im türkischen Fußball: Ein Fan hat beim Liga-Spiel zwischen Trabzonspor und Fenerbahce Istanbul am Sonntagabend kurz vor dem Abpfiff einen Schiedsrichter-Assistenten attackiert. Beim Stand von 0:4 in der Nachspielzeit stürmte der Mann aus der Trabzon-Kurve auf den Platz, stieß Torraumrichter Volkan Bayarslan zu Boden, trat und schlug auf ihn ein.

Mehrere Ordner kamen dem Assistenten zur Hilfe und überwältigten den Randalierer. Die Spieler bekamen das Geschehen zunächst nicht mit und verließen dann ebenso wie die Schiedsrichter den Platz. Etwa eine halbe Stunde nach der Unterbrechung hieß es beim übertragenden Sender "Lig TV", das Spiel sei offiziell abgebrochen worden. Der angegriffene Schiedsrichter sei behandelt worden und ihm gehe es den Umständen entsprechend gut, hieß es.

Bereits vor dem Angriff auf den Torraumrichter hatten Trabzon-Anhänger begonnen zu randalieren. Hinter dem Tor von Fenerbahce-Schlussmann Volkan Demirel durchbrachen Zuschauer zunächst eine Absperrung. Danach flogen abgerissene Stadionsitze und Böller auf den Platz, woraufhin Schiedsrichter Bülent Yildirim die Partie kurzzeitig unterbrach und sich Polizeikräfte zwischen dem Block und dem Rasen aufbauten. Nach dem Wiederanpfiff rannte dann der Zuschauer auf den Platz.

mrr/dpa

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP