Stil

"Vogue"-Chefin über Merkels Mode

"Sehr authentisch"

Die Meinung der amerikanischen "Vogue"-Chefin zählt viel in der Modewelt, angeblich haben Designer ihretwegen schon Kollektionen geändert. In einem Interview hat sich Anna Wintour nun über Angela Merkels Stil geäußert.

AFP

Merkel-Raute und -Blazer

Mittwoch, 20.03.2019   17:23 Uhr

Angela Merkels Stilist seit Jahren derselbe: Ein Blazer mit drei oder vier Knöpfen - alle geschlossen - dazu eine schwarze Stoffhose und ein farblich passendes Langarmshirt, alternativ ein Hosenanzug. Als Accessoires eine passende Kette und eine Longchamp-Handtasche. Das ist gut so, meint die Chefin der amerikanischen "Vogue", Anna Wintour, deren modisches Urteil bei vielen Designern so gefragt wie gefürchtet ist.

"Ich bin froh, dass sie diesen wiedererkennbaren Stil hat", antwortete Wintour jetzt im Interview mit dem "Zeit Magazin" (Ausgabe 13) auf die Frage nach den typischen Hosenanzügen der Bundeskanzlerin. "Sie wirkt auf mich wie jemand, die weiß, wer sie ist. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie versucht, sich zu verstellen. Dafür bewundere ich sie." Merkel, die sie "liebend gern kennenlernen würde", sei in dieser Hinsicht "sehr authentisch".

DPA

Anna Wintour (Vogue) und Angela Merkel (CDU)

Einen großen Anteil an diesem Eindruck hat Bettina Schoenbach. Seit der Bundestagswahl 2005 ist die Hamburger Designerin die Hauptausstatterin für Angela Merkels Garderobe. Sie hat das typische Merkel-Jackett entworfen: kastig, hochgeschlossen und seit einiger Zeit nicht mehr nur mit kurzen Revers wie früher, sondern gerne auch mit Rundhalskragen oder ganz ohne. Der Schnitt ist klassisch, elegant, der Stoff meist aus italienischen Webereien.

Italienischer Stoff, keine Experimente

Früher trug Merkel auch noch öfter Teile aus dem Atelier von Anna von Griesheim. Von ihr stammte unter anderem die dekolletierte Robe, in der Merkel bei der Eröffnung der Osloer Oper 2008 Aufsehen erregte. Für modische Experimente ist die Kanzlerin spätestens seit diesem Auftritt aber eher nicht mehr zu haben.

Bei Gipfeltreffen und größeren Menschenansammlungen sticht Merkels Outfit häufig mit leuchtenden Farben ins Auge. Sie trägt dann Grün, Gelb, Rot, Pink, Orange oder Hellblau, eher selten Beige oder Weiß, für eher ernste Anlässe oder Meetings mit Industriebossen. Ein Trick, den auch die Königin von England bei ihren öffentlichen Auftritten anwendet.

Ob im Bundeskanzleramt über Anna Wintours Urteil geredet wird, ist nicht bekannt. Zumindest aber im Atelier von Bettina Schoenbach dürfte man sich darüber freuen.

löw

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP