Wirtschaft

Zitate 2009

"Sie wühlen wie die Sau im Dreck und suchen leider keine Trüffel"

Wütend, bissig und manchmal überraschend einsichtig gaben sich Politiker und Manager 2009. Zynische Kommentare zu Katastrophen, Zankereien mit spitzer Zunge - mancher redete sich gar um Kopf und Kragen. SPIEGEL ONLINE zeigt die Wirtschaftszitate des Jahres.

dpa

Frankfurts Banken-Skyline: Wühlen im Schlamm der Finanzkrise

Von
Dienstag, 29.12.2009   13:43 Uhr

Hamburg - Was ihn da wohl geritten hat? "Früher hätte man da Soldaten hingeschickt", sagte im März der sonst so sanfte damalige SPD-Chef Franz Müntefering. Die Attacke galt Ländern wie der Schweiz, die ihr Bankgeheimnis beharrlich gegen deutsche Forderungen nach mehr Transparenz verteidigten.

Es war nur ein kleiner Satz - doch er provozierte tagelang Schlagzeilen und einen diplomatischen Eklat.

Auch Michael Glos (CSU) musste sich für seinen rhetorischen Fauxpas des Jahres jede Menge Fragen anhören. Der damalige Bundeswirtschaftsminister hatte eine heftige Auseinandersetzung mit einem Polizisten wegen einer Straßensperre. Nach dem Streit fuhr Glos' Chauffeur dem Mann angeblich über den Fuß.

"Sie hatten Ihre Anweisungen, die Sie auftragsgemäß befolgt haben", schrieb Glos dem Beamten später versöhnlich in einem versuchten Entschuldigungsschreiben. "Ich wiederum war in Eile."

Solche Sätze zeigen: Selbst altgediente Protagonisten aus Politik und Wirtschaft reden sich manchmal um Kopf und Kragen. Sie klagen, schimpfen und vergessen sich dabei - und wollen manchmal auch bewusst provozieren. Oder es ist ihnen schlicht egal, was die Öffentlichkeit über sie denkt.

SPIEGEL ONLINE hat sich die besten Zitate des Jahres gesammelt - und dabei manchen denkwürdigen Ausspruch zutage gefördert, dessen ungeheure Bedeutung erst später deutlich wurde:

Die Sprüche des Jahres

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil

insgesamt 5 Beiträge
logograph 29.12.2009
1. Nette Auswahl...
an Sprüchen. Manche Lügen erkennt man auf Anhieb, einige sind subtiler, und ein wenig Wahres ist auch dabei. Herrn Blankfein jedoch sollte exkommuniziert werden, oder wenigstens gezwungen werden mal in einer Bibel zu [...]
an Sprüchen. Manche Lügen erkennt man auf Anhieb, einige sind subtiler, und ein wenig Wahres ist auch dabei. Herrn Blankfein jedoch sollte exkommuniziert werden, oder wenigstens gezwungen werden mal in einer Bibel zu blättern! "Ich bin bloß ein Banker, der Gottes Werk verrichtet." Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein zeigt im November seine christliche Seite.
specchio 29.12.2009
2. Ohren
Die Medien sollten regelmäßig die Sprüche der Einflussreichen aushängen. Nicht nur die lustigen. Sicherlich gibt es das, im Web, aber den Leuten, den Wählern, muss man das um die Ohren hauen. Nicht denen, die die Sprüche [...]
Die Medien sollten regelmäßig die Sprüche der Einflussreichen aushängen. Nicht nur die lustigen. Sicherlich gibt es das, im Web, aber den Leuten, den Wählern, muss man das um die Ohren hauen. Nicht denen, die die Sprüche klopfen, denen ist das völlig gleichgültig. Wir sind das Volk.
tanni95 29.12.2009
3. Das....
...ist ein Druckfehler. Er sagte nicht "verrichtet", sondern "vernichtet".
Zitat von logographan Sprüchen. Manche Lügen erkennt man auf Anhieb, einige sind subtiler, und ein wenig Wahres ist auch dabei. Herrn Blankfein jedoch sollte exkommuniziert werden, oder wenigstens gezwungen werden mal in einer Bibel zu blättern! "Ich bin bloß ein Banker, der Gottes Werk verrichtet." Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein zeigt im November seine christliche Seite.
...ist ein Druckfehler. Er sagte nicht "verrichtet", sondern "vernichtet".
mcmurdo 29.12.2009
4. Herr Spon mal wieder
*SPON sagt:* *"Ich bin bloß ein Banker, der Gottes Werk verrichtet." Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein zeigt im November seine christliche Seite."* Und *logograph* kompletiert scharfsinnig: *mcmurdo [...]
Zitat von logographan Sprüchen. Manche Lügen erkennt man auf Anhieb, einige sind subtiler, und ein wenig Wahres ist auch dabei. Herrn Blankfein jedoch sollte exkommuniziert werden, oder wenigstens gezwungen werden mal in einer Bibel zu blättern! "Ich bin bloß ein Banker, der Gottes Werk verrichtet." Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein zeigt im November seine christliche Seite.
*SPON sagt:* *"Ich bin bloß ein Banker, der Gottes Werk verrichtet." Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein zeigt im November seine christliche Seite."* Und *logograph* kompletiert scharfsinnig: *mcmurdo aber sagt Euch beiden:* da Herr Blankfein der ältesten monotheistisch ausgerichteten Gemeinschaft, bzw. Gesellschaft angehört, habt ihr beide nicht aufgepasst, oder aber ihr wisst es tatsächlich nicht besser, wg. PISA oder was auch immer: *Um Gott zu dienen muss Du KEIN CHRIST sein* (wär ja noch schöner...), solches pflegten die alten Hebräer locker schon ein paar tausend Jahre VOR den Christen zu tun. *Somit* Ihr Schlaumeier, kann der gute Blankfein weder exkommuniziert , noch sonstwas römisch linkes mit ihm angestellt werden, auch nicht - wie zum Beispiel - das oben geforderte erzieherische Bibelblättern. Glücklicherweise! Klaro?
rabenkrähe 29.12.2009
5. Weissagungen
....... Wirtschafts-Fachleute zeichnen sich dadurch aus, daß sie bereits Eingetretenes perfekt erklären können, nur mit Gegenwart und vor allem Zukunft tun sie sich reichlich schwer. Was vor allem daran liegt, daß [...]
Zitat von sysopWütend, bissig und manchmal überraschend einsichtig gaben sich Politiker und Manager 2009. Zynische Kommentare zu Katastrophen, Zankereien mit spitzer Zunge - mancher redete sich gar um Kopf und Kragen. SPIEGEL ONLINE zeigt die Wirtschafts-Zitate des Jahres. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,667737,00.html
....... Wirtschafts-Fachleute zeichnen sich dadurch aus, daß sie bereits Eingetretenes perfekt erklären können, nur mit Gegenwart und vor allem Zukunft tun sie sich reichlich schwer. Was vor allem daran liegt, daß Wirtschaft nicht in den Köpfen der Fachleute entsteht, sondern ganz real auf den Märkten rund um die Welt. rabenkrähe
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP