Wirtschaft

Kurz vor dem Ruhestand

Aurubis trennt sich von Vorstandschef Schachler

Überraschender Rauswurf: Der Kupferhersteller Aurubis hat seinen Vorstandschef "mit sofortiger Wirkung freigestellt". Das Investitionsprojekt FCM wurde gestoppt, das Unternehmen rechnet mit weniger Gewinn.

Marcus Brandt/dpa

Flüssiges Kupfer bei Aurubis in Hamburg

Mittwoch, 12.06.2019   18:13 Uhr

Aurubis hat nach einem fehlgeschlagenen Investitionsprojekt überraschend seinen Vorstandschef entlassen. Der Metallverarbeiter teilte mit, der Aufsichtsrat habe einstimmig beschlossen, Jürgen Schachler mit sofortiger Wirkung freizustellen.

Das Investitionsprojekt "Future Complex Metallurgy" (FCM) sei außerdem gestoppt worden. Das aktuelle konjunkturelle Umfeld werde zudem das Ergebnis des dritten Quartals 2018/19 und das Gesamtjahresergebnis belasten, warnte Aurubis. Nun würden interne Wachstumsoptionen "mit der Zielsetzung eines zukünftigen integrierten Hüttennetzwerkes".

Zuvor hatte der MDax -Konzern angekündigt, dass Schachler sein Amt Ende Juni an Roland Harings übergeben werde. Schachler vollendet im Sommer sein 65. Lebensjahr.

Die Aktie zeigte sich nach einem kurzen Auf und Ab unauffällig und beendete den Tag mit einem Minus von 0,9 Prozent.

apr/Reuters/dpa-AFX

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP